Herzlich willkommen im Dekanat Schweinfurt

Grüß Gott in Unterfranken!

Liebe Leserinnen und Leser, "Jesus Christus, der Heiland, der Retter ist da." So lautet die Weihnachtsbotschaft. Dies allein gilt es festzuhalten: Gott wurde Mensch - eine Persönlichkeit der Geschichte mit einigermaßen fixierbarem Geburtsdatum und Geburtsort, ein Sohn Marias aus Nazareth. Das unterscheidet die Weihnachtserzählung von einem Märchen oder einer Sage. Wir glauben nicht an einen Gott, der irgendwo auf dem Gipfel des Olymp oder im Himmel thront, sondern an einen Gott, der auf diese Erde herabgekommen ist.

2018: Bilder eines Jahres

Bild des Benutzers Siegfried Bergler

Schweinfurt, 31.12.2018. Nicht nur Fernsehen und Zeitungen präsentieren in diesen Tagen Jahresrückblicke. Auch das Dekanat Schweinfurt darf zufrieden auf 2018 zurückschauen. Zwar gab es nach dem veranstaltungsreichen Luther-Jahr 2017 weniger Highlights, aber ein paar berichtenswerte – exemplarisch pro Monat eines – sind in unten stehender Fotoserie festgehalten:

Januar:       4. Vesperkirche in St. Johannis

Februar:     25 Jahre „Arche Dittelbrunn“

März:         Ökum. Gottesdienst anl. der Frauenwochen

Das Paradies – eine Bibliothek

Öffentlichkeitsbeauftragter Pfarrer Dr. Siegfried Bergler wurde in den Ruhestand verabschiedet

Bild des Benutzers Heiko Kuschel

Eine Ära geht zu Ende: Nach über 13 Jahren, in denen Dr. Siegfried Bergler in Schweinfurt als Referent für Öffentlichkeitsarbeit tätig war und unter anderem auch diese Website betreute, wurde er am 30. Dezember in der voll besetzten St. Johanniskirche von Dekan Oliver Bruckmann in den Ruhestand verabschiedet.

PRESSESCHAU: Keßler-Rosa ist neuer Vorsitzender des Diakonischen Rates

Bild des Benutzers Siegfried Bergler

Nürnberg/Schweinfurt (epd). Der Schweinfurter Diakonie-Vorstand Pfarrer Jochen Keßler-Rosa ist neuer Vorsitzender des Diakonischen Rates der bayerischen Diakonie. Der 62-Jährige folgt in diesem Amt auf Heinrich Götz, den Rektor der Augsburger Diakonissenanstalt, wie das Diakonische Werk in Bayern am Montag in Nürnberg mitteilte. Neue stellvertretende Vorsitzende des Rates ist die Geschäftsführerin der Diakonie Kempten, Indra Baier-Müller.

Wieder viele ehrenamtliche Gastgeber

Vorbereitungen für Vesperkirche 2019 laufen auf Hochtouren

Bild des Benutzers Siegfried Bergler

Schweinfurt, Dez. 2018. Bereits zum fünften Mal in Folge öffnet die Vesperkirche Schweinfurt St. Johannis vom 20. Januar bis zum 10. Februar 2019 ihre Türen. In Baden-Württemberg sind es inzwischen 33 sich beteiligende Kirchen, drei in Bayern, und neuerdings veranstalten auch Kirchengemeinden in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen eine Vesperkirche. Es werden sich in der kalten Jahreszeit wieder Menschen unterschiedlicher Herkunft und sozialer Stellung mittags an einem außergewöhnlichen Ort zum gemeinsamen Essen, Reden und Gedankenaustausch treffen – in der St.

Erzieher und Kinderpfleger (w/m/div)

Der Trägerverbund für Kindertagesstätten im Dekanatsbezirk Schweinfurt bestehend aus 14 Einrichtungen in 11 Kirchengemeinden sucht

sofort oder später

  • staatlich anerkannte/n Erzieher/Innen
  • und Kinderpfleger/Innen

in Vollzeit und Teilzeit

vorerst befristet als Vertretung für Beschäftigungsverbot, Elternzeit, Krankheit, mit der Möglichkeit der späteren Entfristung.

Die Einrichtungen des Trägerverbundes befinden sich in der Stadt Schweinfurt, dem Landkreis Schweinfurt, sowie Maßbach.

PRESSESCHAU: Ehre für einen Trompeter und Chorleiter der alten Schule

Wolfhart Berger

Bild des Benutzers Siegfried Bergler

Schweinfurt, So., 2. Dez. 2018. "Lerne was, so kannst du was", lautet ein Sprichwort aus Vietnam, oder auch "Mit jedem Tag des Lebens kommt ein bisschen Weisheit hinzu". Auf Wolfhart Berger, Leiter des Evangelischen Posaunenchors Schweinfurt, trifft das auf jeden Fall zu. Der ehemalige Lehrer des Alexander von Humboldt-Gymnasiums und erfahrene Hobbymusiker feierte sein 60. Bläserjubiläum, ebenso weltoffen wie bodenständig, im vietnamesischen Restaurant.

PRESSESCHAU: Süßer die Schnüdel nie singen

Bild des Benutzers Siegfried Bergler

Schweinfurt, So. 9. Dez. 2018. "Süßer die Schnüdel nie singen", so lautet das Motto der vom katholischen Cityseelsorger Ullrich Göbel ins Leben gerufenen und gemeinsam mit dem evangelischen Pfarrer Heiko Kuschel organisierten Veranstaltung. Und wahrlich, das Singen im Advent hat sich zu einem Dauerbrenner entwickelt. Erneut kamen rund 1000 Besucher, die Haupttribüne war voll besetzt. Das nasskalte Wetter schreckte die Besucher dabei nicht, sie kamen trotzdem in Scharen, saßen dick eingepackt auf der Tribüne oder standen auf den Treppen der Stehplätze.

Newsfeed der Startseite abonnieren