Frieden

Der Frieden auf der Welt ist bedroht wie selten zuvor:
Nicht nur in der Ukraine eskaliert die Situation.
Weltweit sind Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Gewalt.
Auch der gesellschaftliche Friede in unserem Land ist in Gefahr durch Falschinformationen, gewaltsame Proteste und vieles mehr.

„Krieg soll nach Gottes Willen nicht sein“, so formulierte es die Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen im Jahr 1948, wenige Jahre nach dem schrecklichen Weltkrieg.

Wir laden Sie ein, mit uns für den Frieden zu beten.
Den Frieden in der Welt – und den Frieden in unserer Gesellschaft.

An vielen Orten laden wir ein zu Friedensgebeten:
Seit fast 30 Jahren jeden Mittwoch um 19 Uhr in der Dreieinigkeitskirche Schweinfurt.
Seit Januar jeden Sonntag um 18 Uhr in St. Johannis Schweinfurt.
In Maßbach (fast) jeden Montag um 18 Uhr.

Weitere Friedensgebete und Aktionen finden Sie unter
www.schweinfurt-evangelisch.de/frieden

Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der Herr:
Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung.
Jeremia 29,11

Seiten