Herzlich willkommen im Dekanat Schweinfurt

Willkommen in Unterfranken!

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

Ostern ist unser Protest gegen den Tod, gegen die leider so oft zu hörende Meinung: „Mit dem Tod ist doch alles aus.

Nein, an Ostern feiern wir bereits unsere Zukunft. „Ich lebe, und ihr sollt auch leben“, versprach der Auferstandene. Darum hat Ostern nichts mit Vergangenheit, mit nostalgischer Erinnerung oder mit einem Friedhofsbesuch zu tun.

 

Multikulti vor und hinter dem Lattenzaun

Tag der offenen Tür im Mehrgenerationengarten

Schweinfurt, Sa., 27. Mai 2017. Wieder anlässlich eines Tages der offenen Tür im Rahmen der Schweinfurter Seniorenwochen war der „Garten am Oberen Marienbach“ Besucherinnen und Besuchern weit geöffnet. Wer noch nicht dort war, kann sich keine Vorstellung davon machen, welcher Schatz sich hinter dem braunen Lattenzaun, direkt neben der zweispurigen, stark frequentierten Straße, verbirgt. Aber unübersehbar sind draußen neun großformatige Holztafeln mit farbigen Konterfeis von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe und Religion angebracht.

Über den Kirchenzaun geblickt:

Gründung der katholischen Stadtpfarrei Heilig Geist

Schweinfurt, Do. 25. Mai 2017, Hochfest Christi Himmelfahrt. Heilig Geist war die katholische Schweinfurter „Urkirche“ in der einstigen rein evangelischen Metropole. Der bisherige Dekanatsratsvorsitzende Werner May erinnerte daran, dass 1806 König Maximilian I. von Bayern Heilig Geist zu einer ordentlichen Pfarrei erhoben hatte, damals mit 250 Gemeindegliedern und 350 Militärpersonen.

Signal der Hoffnung

Musikgruppe Tohil

 

Schweinfurt. Ganz erfüllt ist die Gustav-Adolf-Kirche abends am 16. Mai 2017 von lateinamerikanischen Klängen! Die Musikgruppe Tohil spielt auf. Sie tourt von Mission EineWelt aus durch Bayern und ist anschließend auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin zu hören.

Luther jederzeit – Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten

AUGUSTINUM: Ausstellung zum 500. Reformationsjubiläum

Schweinfurt. Er gehört zu den am häufigsten dargestellten Persönlichkeiten der Weltgeschichte: Martin Luther ist wort- und bildmächtig bis in unsere Tage. Und doch hat sich sein Bild gewandelt – von den Cranach-Darstellungen aus der Frühzeit der Reformation bis hin zur Kommerzialisierung auf Kartenspielen, Schlüsselanhängern und Briefmarken. Wie sich die Darstellungen im Laufe der Jahrhunderte verändert haben, zeigt die zur Lutherdekade vom Verband kirchlicher Archive der Evangelischen Kirche in Deutschland konzipierte Schau.

In einer Liga mit den Regensburger Domspatzen

Neuerliche Auszeichnung für „Junge Stimmen Schweinfurt“

 

Schweinfurt, Sa. 20. Mai 2017. Was an diesem Samstagabend in der vollen St. Johanniskirche geboten wurde, war eigentlich kein „Festkonzert“ - so wie auf Plakat und Programmzettel tituliert -, sondern eine Preisverleihung: (allzu) viele Lobreden, untermalt bzw. unterbrochen von musikalischen Beiträgen.

VORANKÜNDIGUNG: Zwei reformatorische Gottesdienste im Juni

 

Pfingstmontag am 05.06.2017  -  10.00 Uhr : 

Marktplatz Schweinfurt

Ökumenischer Pfingstgottesdienst mit Dekan Oliver Bruckmann und Dekan Stefan Redelberger

Musikalische Gestaltung: Evang. Posaunenchor und Band Godspell.

Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit zur Begegnung auf dem Marktplatz bei Bratwurst und Getränken.

 

Sonntag Trinitatis am 11.06. 2017 - 10.30 Uhr:

St. Johanniskirche  Schweinfurt

"Tönet ihr Pauken, erschallet Trompeten":

Staatlich anerkannte/r Erzieher/in + ein/e Kinderpfleger/in in Teilzeit

 

Der Trägerverbund für Kindertagesstätten im Dekanatsbezirk Schweinfurt bestehend aus 12 Einrichtungen in 10 Kirchengemeinden sucht zum nächsten Zeitpunkt

eine/n staatlich anerkannte/n Erzieher/in

in Teilzeit (20-30 Wochenstunden)

sowie

eine/n Kinderpfleger/in

in Teilzeit (20 Wochenstunden)

für unsere Einrichtungen, vorerst befristet als Vertretung für Krankheitsfälle und Beschäftigungsverbot sowie Mutterschutz.

Anforderungen:

Singt dem Herrn ein neues Lied

Wetterkapriolen bei Dekanats-Chorkonzert

Schweinfurt, So., 14.05.2017. Immer noch in kräftiges Sonnenlicht getaucht: der Martin-Luther-Platz am Sonntagnachmittag. Kein Platz mehr frei auf den Bierbänken vor der St. Johanniskirche. Glockenläuten. Andächtige Stille. Dann: „Ein feste Burg ist unser Gott“ in der Choralpartita-Fassung für Chor, Bläser, Orgel und Pauken von Matthias Drude (2011). Eine Orgel draußen auf dem Platz?

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren