Presseschau

Ausgezeichnete Vesperkirche

PRESSESCHAU

 

Landesstiftung würdigt Mutter, Gomringer und Vesperkirche:

Nürnberg/Schweinfurt, 21.11.2017 (epd). Die Geigerin Anne-Sophie Mutter und der Schriftsteller Eugen Gomringer haben am Dienstagabend den Preis der Bayerischen Landesstiftung erhalten. Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) verlieh die Auszeichnungen in der Nürnberger Kaiserburg. Insgesamt würdigte die Stiftung neun Preisträger mit insgesamt 90.000 Euro. Mutter und Gomringer erhielten den Preis in der Kategorie Kultur.

PRESSESCHAU: Martin Bauer - neuer Pfarrer in Euerbach und Geldersheim

Euerbach, 13. Aug. 2017. Sollten Gemeindemitglieder vermutet haben, der neue Pfarrer sei bereits wieder auf der Flucht, so wurden sie eines Besseren belehrt. Martin Bauer verschwand zwar kurz nach dem Einzug in die Kirche von seinem Platz in der ersten Reihe, aber nur, um der Gemeinde von der Empore aus seine Stimm- und Sangesgewalt zu demonstrieren. Rechtzeitig zur Einführung, die Dekan Oliver Bruckmann vornahm, war der neue Pfarrer wieder im Altarraum.

PRESSESCHAU: Ein Stück Rio im Herzen Schweinfurts

Dekanatsempfang der Delegation aus Brasilien

Schweinfurt, Mi. 02. Aug. 2017. Sie sind einen weiten Weg gekommen, um den Spuren ihrer Religion zu folgen. 19 Mitglieder zählt die Delegation der vier Partnergemeinden des evangelisch-lutherischen Dekanats Schweinfurt aus Rio de Janeiro. In den letzten Tagen sind die Brasilianer Martin Luthers Lebensweg gefolgt: Vom Augustinerkloster in Erfurt zur Wartburg bei Eisenach, über seine Geburtsstadt Eisleben nach Torgau und Wittenberg.

PRESSESCHAU: Gottesdienst mal zweisprachig

Besuch aus Rio de Janeiro im evangelischen Dekanat - auf den Spuren Martin Luthers

Schweinfurt, den 23. Juli 2017. Gottesdienst „a la Brasil“ hieß es in der Gustav-Adolf-Kirche. Das klang vielversprechend, und die Besucher wurden nicht enttäuscht. Eine brasilianische Delegation der Partnergemeinden des evangelisch-lutherischen Dekanats Schweinfurt aus Rio de Janeiro, die am Tag zuvor angereist war, gestaltete den Gottesdienst mit und brachte Latino-Flair ins Gotteshaus.

PRESSESCHAU: Ein Pfarrerehepaar nimmt seinen Hut

Christiana und Christian von Rotenhan verlassen die größte evangelische Pfarrei Schweinfurts

Schweinfurt, So. 17. Juli 2017. [...] Die Lukaskirche war bis auf den letzten Platz besetzt, als es darum ging, vom Pfarrersehepaar Rotenhan Abschied zu nehmen. Viele der Anwesenden verabschiedeten sich nicht nur von ihren Pfarrern, sondern von guten Freunden. In einer Dialogpredigt beleuchteten beide das „etwas aus der Zeit gefallene Wort Gnade“.

PRESSESCHAU: Ökumenischer Pfingstgottesdienst

in Bad Kissingen: „Erinnerungen heilen – Christus bezeugen“

Bad Kissingen, Pfingstmontag 5. Juni 2017. Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Wandelhalle in Bad Kissingen. Viele mussten darüber hinaus mit einem Stehplatz vorlieb nehmen beim ökumenischen Pfingstgottesdienst anlässlich des 500. Jahres der Reformation. Eingeladen hatten die katholischen Stadtgemeinde St. Elisabeth, die Pfarreiengemeinschaft "Jesus- Quelle des Lebens" und die evangelische Erlöserkirchengemeinde, und mehr als 800 Gläubige waren dieser Einladung gefolgt.

PRESSESCHAU: Motorradgottesdienst lockt hunderte Biker

Schweinfurt, So. 7. Mai 2017. Mit Lederhosen in die Kirche geht es höchstens im traditionellen Oberbayern – oder zum Motorradgottesdienst in St. Johannis. Dort ließen die Evangelische Citykirche und das Katholische Citypastoral, vertreten von Pfarrer Heiko Kuschel und Pastoralreferent Ulrich Göbel, am Sonntag eine alte Tradition wieder aufleben.

PRSSESCHAU: Ein "Tag der unverhofften Freundlichkeit"

Pfarrer Heiko Kuschel veranstaltet Aktionstag für mehr Nettigkeit im echten und virtuellen Leben

Schweinfurt, Di. 11.April 2017. Hasskommentatoren im Netz, grußlose Stoffel im Bus und egoistische Rüpel: Pfarrer Heiko Kuschel ist genervt von der alltäglichen Unfreundlichkeit, die ihm begegnet. Dagegen will er etwas tun – und hat den Dienstag, 11. April, zum Aktionstag ausgerufen. Am „Tag der unverhofften Freundlichkeit“ sollen Menschen einmal ganz bewusst darauf achten, wie sie mit anderen umgehen. Im realen Leben, aber auch im Internet.

PRESSESCHAU: 25 Jahre Frauenwochen

Schweinfurt, März 2017. Vieles hat sich im Leben der Frauen in den vergangenen Jahren geändert. Aber ist wirklich so viel anders geworden? Dieser Frage ging die Jubiläumsveranstaltung „25 Jahre Frauenwochen“ in den Rathausdielen der Stadt nach. Die „Frauenthemen gestern, heute und morgen“ sind dabei trotz vieler Fortschritte teilweise erschreckend gleich geblieben. Das zeigte schon Oberbürgermeister Sebastian Remelé, der, wenn auch augenzwinkernd, seine „Leidensgenossen“ und die „werten Frauen“ begrüßte.

Seiten

Presseschau abonnieren