Vorsicht Baustelle!

Datum: 

05.05.2020

Stichwörter: 

Liebe Hörer,

bei meinem letzten Spaziergang durch Sennfeld entdeckte ich unweit des Dorfsees ein dreieckiges Verkehrszeichen mit der Spitze nach oben und einem roten Rand: „Vorsicht Baustelle“. Solch ein Schild soll auf die besondere Gefahr hinweisen, die von einer Baustelle ausgeht. Wenn man so ein Schild sieht, muss man vorsichtig sein, am besten die Geschwindigkeit reduzieren. Spontan dachte ich mir, dass dieses Schild ein Bild für unser Leben ist. Gleicht nicht unser ganzes Leben einer Baustelle? Das geht schon von klein auf los und hört im Alter nicht auf. Momentan haben wir ja mit der Corona-Krise eine große Baustelle vor uns liegen. Bei den anderen Baustellen unseres Lebens können wir von dem Erfahrungsschatz anderer Menschen zehren, die diese Baustelle schon einmal durchfahren haben. Bei der Baustelle der Corona-Krise müssen wir alle unsere Erfahrungen erst noch machen. Wichtig ist es aber, auf das zu achten, was uns die Straßenverkehrsordnung sagt: Vorsichtig sein. Ja, das ist auch für uns momentan die Devise. Abstand halten und den Mundschutz aufsetzen. In einer Auslegung der Straßenverkehrsordnung las ich, dass jede Baustelle auf die dieses Schild hinweist eine Herausforderung ist. So ist es wohl auch mit der Baustelle „Corona-Krise“. Aber mit gegenseitiger Rücksichtnahme und Hilfe, mit Gottvertrauen schaffen wir auch diese Herausforderung.

Euer

Pfarrer Stefan Stauch