Nachrichtenarchiv für Schweinfurt-St. Salvator

Motivation an grauen Tagen

Sie sind ziemlich unterschiedlich, die Tage, im Moment, erlebe ich.

Mal gut, meine Stimmung – und dann auch wieder total abgedämpft. Man hängt irgendwie so „in der Luft“. Keine wirklich tragfähigen langfristigen Ansagen. Aber klar, wer sollte sie denn machen können, so eine Situation wie jetzt gab es ja noch nie und es ist ein ständiges Weitertasten.

Eigentlich

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer,

eigentlich hätten wir heute Mitarbeitendenausflug in St. Johannis und St. Salvator.

Einmal im Jahr eine schöne Gelegenheit für alle, die hier rund um Kirche und Pfarramt und Kindertagesstätten im Dienst sind:

Neue Telefonnummern für Dekanat und Pfarramt St. Johannis

Bitte beachten Sie die neuen Telefonnummern für das Evang.-Luth. Dekanat Schweinfurt und das Pfarramt St. Johannis/St. Salvator:

Dekanat:
Tel. 09721-533152-20 (Johanna Brembs)
Fax: 09721-533152-29
 

St. Johannis/St. Salvator:

Tel. 09721-533152-10 (Tanja Leisentritt)  
Fax: 09721-533152-19

Kirchenmusik:

Tel. 09721-533152-11 (Andrea Balzer)  
 

Ausgezeichnete Musik zur Ehre Gottes

Petra Hurth wurde mit der „Soli deo gloria“-Nadel der bayerischen Landeskirche geehrt.

Bild des Benutzers Heiko Kuschel

Im Rahmen des Sommerkonzerts in der St. Salvatorkirche Schweinfurt wurde die langjährige Organistin und Kirchenchor-Leiterin Petra Hurth für ihre Verdienste um die Kirchenmusik mit der „Soli-Deo-Gloria-Nadel“ der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern ausgezeichnet. Soli deo gloria, zu deutsch: „Allein Gott sei Ehre“ war der Wahlspruch vieler Komponisten des Mittelalters und des Barock, beispielsweise von Johann Sebastian Bach oder Georg Friedrich Händel, die ihre Partituren mit „S. D. G.“ kennzeichneten.

Erfolgreiches Benefizkonzert

zu Gunsten der Creche Bom Samariatano in Rio de Janeiro

Schweinfurt-St. Salvator, So., 18. Nov. 2018. Freude strahlt aus ihren Gesichtern, die bewegenden Rhythmen von Gospels und neuen geistlichen Liedern tragen sie singend und schwingend dem aufmerksamen Publikum vor. Gut gefüllt ist an jenem Sonntagabend die St. Salvatorkirche in Schweinfurt. Der Gospelchor Troubadour aus Rimpar unter der Leitung von Frank Förster gibt ein Konzert. Doch gleich von Anfang an macht der Chorleiter deutlich: Wir wollen mit Ihnen singen! Wir laden Sie zum Mitsingen ein! Da lässt sich das Publikum nicht lange bitten.

Begegnung mit fränkischer Glaubensart und Esskultur

Impressionen vom Partnerschaftsbesuch aus Seinäjoki / Finnland

Schweinfurt, Di. 30. Okt. - Fr. 02. Nov. 2018. Sie wurden eineinhalb Stunden auf die Folter gespannt: 16 GemeindevertreterInnen aus St. Johannis, St. Salvator und der Christuskirche warteten gespannt und geduldig im Martin-Luther-Haus auf das Eintreffen der Besuchergruppe aus Finnland. Aber Verspätungen auf einer Reise von Seinäjoki via Helsinki zum hessischen Flughafen Frankfurt und von da weiter nach Schweinfurt sind halt nun mal einzukalkulieren.

Ganz alltägliche Versuchungen

Ökumenischer Gottesdienst am Frauensonntag in St. Salvator

Schweinfurt, So., 11. März 2018. Der zentrale Gottesdienst im Rahmen der 26. Schweinfurter Frauenwochen fand – ökumenisch gestaltet – wie in jedem Jahr in der St. Salvatorkirche statt. Er fiel diesmal mit dem Frauensonntag der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern zusammen, der zum 13. Mal am Sonntag Laetare ("Freut euch"), mitten in der Passions- oder Fastenzeit gelegen, begangen wurde. Von katholischer Seite wirkte Gemeindereferentin und Ehe-/Familienseelsorgerin Birgit Kestler mit.

Goodbye Trudi

Verabschiedung von Pfarramtssekretärin Gertrud Memmel

Schweinfurt, 4. Febr. 2018. Vom „wohlverdienten Ruhestand“ war an diesem dritten Vesperkirchen-Sonntag mehrfach die Rede. Denn es galt, Gertrud Memmel, vielen besser oder bestens als „Trudi“ bekannt, zu verabschieden. Alle drei St. Johannis-St. Salvator-Geistlichen, außerdem Diakon Norbert Holzheid, wirkten daher in diesem Gottesdienst mit: Dekan Oliver Bruckmann, der II. Pfarrer Andreas Grell und die III. Pfarrerin Gisela Bruckmann.

Seiten