Nachrichten für Dekanat

PRESSESCHAU: Ehre für einen Trompeter und Chorleiter der alten Schule

Wolfhart Berger

Schweinfurt, So., 2. Dez. 2018. "Lerne was, so kannst du was", lautet ein Sprichwort aus Vietnam, oder auch "Mit jedem Tag des Lebens kommt ein bisschen Weisheit hinzu". Auf Wolfhart Berger, Leiter des Evangelischen Posaunenchors Schweinfurt, trifft das auf jeden Fall zu. Der ehemalige Lehrer des Alexander von Humboldt-Gymnasiums und erfahrene Hobbymusiker feierte sein 60. Bläserjubiläum, ebenso weltoffen wie bodenständig, im vietnamesischen Restaurant.

Grüß Gott in Unterfranken!

Liebe Leserinnen und Leser,

Advent ist eine vorweggenommene Bescherung: Die erste, zweite ... Kerze am Adventskranz brennt. Da macht sich Vorfreude auf Weihnachten breit. In den Herzen ist’s warm.

Advent ist auch deshalb eine vorweggenommene Bescherung, weil ein neues Kirchenjahr begonnen hat. Und unser Gesangbuch schlagen wir wieder ganz von vorne auf, - da wo die Adventslieder stehen. Das bekannteste ist gleich Nummer 1: „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“.

Dekanat Schweinfurt: Wahlbeteiligung gestiegen

180 Frauen und Männer in die neuen Kirchenvorstände gewählt

Schweinfurt. Am Sonntag, den 21. Oktober, hatten 2,1 Millionen wahlberechtigte Protestanten in Bayern die Möglichkeit, ihre Kirchenvorstände neu zu wählen. In rund 1.530 evangelischen Kirchengemeinden mussten rund 9.000 Kirchenvorsteher neu gewählt werden. Etwa 2.000 werden nach den Wahlen noch in die Gremien berufen. 17.000 Kirchenmitglieder stellten sich zur Wahl.

PRESSESCHAU: Wahlfreudige Protestanten

München (epd). Die Wahlbeteiligung bei den Kirchenvorstandswahlen am vergangenen Sonntag ist vorläufigen Zahlen zufolge deutlich gestiegen. Einschließlich nichtiger und ungültiger Stimmzettel zeichne sich aktuell eine Beteiligung um die 27 Prozent ab, sagte Landeskirchensprecher Johannes Minkus auf Anfrage des Evangelischen Pressedienstes (epd). Am Montag gegen 16.30 Uhr hatten über 80 Prozent der evangelischen Kirchengemeinden ihre Wahlergebnisse an die Landeskirche übermittelt. Bei der letzten Wahl im Jahr 2012 lag die Beteiligung bei knapp 20 Prozent.

Rechtspopulismus, Rassismus, Antisemitismus ...

Dekan Bruckmann sprach auf Kundgebung von "Schweinfurt ist bunt"

Schweinfurt, Sa. 13. Okt. 2018. „Schweinfurt lebt Würde, Freiheit und Vielfalt.“ Unter diesem Motto lud am Vortag der Bayerischen Landtags- und Bezirkstagswahl das Bündnis „Schweinfurt ist bunt“ zu einer Kundgebung auf dem Zeughausplatz ein – und dies bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Monats (s. unten). Konkreter Anlass: Fast zeitgleich war eine AfD-Veranstaltung geplant.

Kritischer Rückblick - ermutigender Ausblick

Letzte evangelische Dekanatssynode vor Neuwahl

Schweinfurt, Sa. 29. Sept. 2018. Im Martin-Luther-Haus fand die letzte Sitzung der Wahlperiode 2012-2018 statt, bei jährlich zwei Tagungen folglich die zwölfte: Sechs Jahre lang war die 72 Mitglieder zählende Synode des evangelischen Dekanats Schweinfurt ihrer Aufgabe nachgekommen, sich über den eigenen Kirchturm hinaus mit Fragen der Lehre und des Lebens der Kirche im Ganzen zu befassen, konkret aber mit den Herausforderungen im Dekanat.

Wieder mal ein buntes Schweinfurt

Pfr. Dr. Weich sprach bei Anti-AfD-Veranstaltung

Schweinfurt, Sa., 08. Sept. 2018. Schweinfurt war wieder mal bunt, wenn auch nur für eine gute halbe Stunde. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz „Schweinfurt ist bunt!“ hatte kurzfristig zu einer Veranstaltung unter dem Titel „Herz statt Hetze“ auf den Martin-Luther-Platz geladen. Anlass: eine zeitgleich angesetzte, genehmigte Demonstration der AfD auf dem nur hundert Meter entfernten Marktplatz unter dem Motto „Kandel ist überall“.

Neues Quiz: Kirchtürme gesucht

Nr. 60. Wir alle fahren oder laufen tagtäglich an Kirchtürmen vorbei und wissen oft gar nicht, wie die dazu gehörenden Kirchen heißen, ob es katholische oder evangelische Gotteshäuser sind. Allein unser evangelisches Dekanat Schweinfurt zählt über 30 Kirchen bzw. Predigtstationen - zwar nicht alle, aber die meisten mit einem Glockenturm ausgestattet.

Sehr gutes Ergebnis für "BROT FÜR DIE WELT"

Evangelisches Hilfswerk legt Jahresbilanz vor

09. August 2018. Eine leichte Steigerung und erneut der Spitzenplatz im bundesweiten Vergleich: Genau 9.287.271 Euro an Spenden hat "Brot für die Welt" im vergangenen Jahr in Bayern erhalten. In dieser Summe sind alle Kollekten und Spenden aus der Region enthalten. „Wir freuen uns sehr, dass Spenderinnen und Spender "Brot für die Welt" auch 2017 ihr Vertrauen geschenkt haben.

Die richtige Frequenz für Gott

Traditioneller Fronleichnamsgottesdienst auf dem Jahnsplatz

Schweinfurt, Do. 31. Mai 2018. Seit 1948 gibt es ihn, den evangelischen Gottesdienst an Fronleichnam auf dem Jahnsplatz: kontinuierlich seit 70 Jahren durchgeführt. Bisher musste keiner wegen des Wetters ausfallen, betonte Diakon Norbert Holzheid, der seit zwanzig Jahren Cheforganisator ist und an Ort und Stelle für Sitzgelegenheiten und das technische Equipment sorgt.

Seiten