Wieder viele ehrenamtliche Gastgeber

Vorbereitungen für Vesperkirche 2019 laufen auf Hochtouren

Bild des Benutzers Siegfried Bergler

Schweinfurt, Dez. 2018. Bereits zum fünften Mal in Folge öffnet die Vesperkirche Schweinfurt St. Johannis vom 20. Januar bis zum 10. Februar 2019 ihre Türen. In Baden-Württemberg sind es inzwischen 33 sich beteiligende Kirchen, drei in Bayern, und neuerdings veranstalten auch Kirchengemeinden in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen eine Vesperkirche. Es werden sich in der kalten Jahreszeit wieder Menschen unterschiedlicher Herkunft und sozialer Stellung mittags an einem außergewöhnlichen Ort zum gemeinsamen Essen, Reden und Gedankenaustausch treffen – in der St. Johanniskirche mitten in Schweinfurt.

Bei der Vesperkirche Schweinfurt ist jede und jeder willkommen, ob als Gast oder als Gastgeber/in. Man kann sich an einem oder mehreren Tagen entsprechend seinen Fähigkeiten und Kräften engagieren oder einfach mal bedienen lassen und den Kirchenraum genießen. Veranstalter sind auch in diesem Jahr wieder die Kirchengemeinde St. Johannis Schweinfurt und das Diakonische Werk Schweinfurt, vertreten durch Dekan Oliver Bruckmann und Pfarrer Jochen Keßler-Rosa.
Das Vorbereitungsteam unter der Leitung von Diakon Norbert Holzheid freut sich über aktuell 175 zur Mitarbeit angemeldete Gastgeberinnen und Gastgeber. Diese zeigen zumeist jeweils an vielen Tagen ihr ehrenamtliches Engagement und bringen zum Teil sogar Urlaubstage ein. Hinzu kommen Klassen des Schweinfurter Celtis-Gymnasiums, der Sattler-Realschule und erneut eine Schulklasse aus Günzberg.

Die Vesperkirche braucht Unterstützung für die vielen Menschen, die wenig haben. Hier wirkt Engagement ganz direkt, unmittelbar, praktisch und gerecht – es ist angelegt für „Leib und Seele“. Gesucht werden derzeit noch weitere Kuchenspenden. Informationen und Anmeldungen bitte über das „Kuchenhandy“ unter der Nummer 0176 72913539. Wichtig sind aber auch Geldspenden, denn insgesamt wird mit einem Aufwand von rund 60.000 Euro gerechnet.

Zusätzlich sind für jeden der 22 Vesperkirchentage verschiedene soziale Beratungs- und Informationsangebote vorgesehen, ebenso werden konkrete Hilfen wie Blutdruckmessen, Fußpflege und anderes mehr im Wechsel für Bedürftige angeboten.

Während der Vesperkirchenzeit wird es wieder jeden Donnerstagabend um 19.00 Uhr ein besonderes Programm in der St. Johannis Kirche Schweinfurt geben: Für den 24. Januar wurde der Gospelchor „Voice of Glory“ aus Stadtlauringen für ein Gospelkonzert gewonnen und am 31. Januar findet ein Themenabend „Zusammenleben im Alter – geht das?“ statt. Der musikalische „Ohrenschmaus“ mit Pfarrerinnen und Pfarrern aus dem Dekanat erfreute sich in den letzten Jahren stets großer Beliebtheit, dieses Mal ist er am 7. Februar.

Die Vorfreude bei allen Beteiligten steigt und alle hoffen, dass es wieder so schön wie in den letzten Jahren wird.

Rückfragen zur Vesperkirche sind möglich über das „Vesperkirchenhandy“ mit der Nummer 0176 72913520. Aktuelle Informationen findet man auch immer auf der Homepage www.vesperkirche-schweinfurt.de

(Text u. Fotos: Diakonisches Werk Schweinfurt)