Nachrichten für Juden und Christen

"Wenn ihr hier ankommt ..."

Ausstellung über die Transporte jüdischer Kinder nach England in St. Johannis

Vom 18. Mai – 1. Juni 2014 in der St. Johanniskirche Schweinfurt

Das Schicksal einer jüdischen Familie zwischen Kindertransport und gescheiterter Emigration

PRESSESCHAU: „Wenn ihr hier ankommt. . .“ –

Schweinfurt, 18. Mai 2014. Der Titel der Ausstellung sagt bereits viel: „Wenn ihr hier ankommt. . .“ Es sind Worte voller Sehnsucht aus dem Brief eines Mädchens an seine Eltern. Das Mädchen, sie heißt Eva, wartet in einem fremden Land darauf, dass seine Eltern endlich nachkommen.

Mitten unter uns

Ausstellung „Landjuden in Unterfranken“ eröffnet

Obbach, Mi., 19. März 2014. Im Obbacher Rathaus wurde die Wanderausstellung „Landjuden in Unterfranken vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert“ offiziell eröffnet. Sie wird bis Ende Mai an verschiedenen Orten im Landkreis Schweinfurt zu besichtigen sein (s. unten).

Landrat Florian Töpper und Bürgermeister Arthur Arnold / Euerbach-Obbach begrüßten die zum Empfang erschienenen Gäste im annähernd vollen Saal, darunter auch die Ortspfarrerin Tabea Richter, sprachen Grußworte und wünschten der Ausstellung eine gute Resonanz.

Presseschau: Reichspogromnachtgedenken 2013

Schweinfurt verneigt sich - "War Gott ungerecht?"

Schweinfurt, 9.11.2013. Mit der wohl nachdrücklichsten Feier seit ihrer Durchführung hat Schweinfurt am 75. Jahrestag der November-Pogrome am ehemaligen Standort der Synagoge aller Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Mit ein Grund dafür waren die Worte, die SPD-Vorsitzende Kathi Petersen, Klaus Hofmann von der Initiative gegen das Vergessen und Sebastian Remelé fanden. Der Oberbürgermeister beendete seine Rede mit dem Satz: „Schweinfurt verneigt sich vor den jüdischen Mitbürgern“. In St.

Zwei Beiträge zum 9. November 2012 aus Schweinfurt

 

1. Die Rosenthals lebten 400 Meter Luftlinie von hier

Schicksal von Leopold und Recha Rosenthal aus Schweinfurt,

die am 22. April 1942 deportiert wurden

 

19 Uhr, Kirche St. Johannis. Der traditionelle Gottesdienst ist heuer ein besonderer. Neben Pfarrer Siegfried Bergler stellt Pfarrer Dieter Schorn das Schicksal der umgekommenen Schweinfurter Eheleute Leopold und Recha Rosenthal vor:

„Und wenn die ganze Welt zusammenfällt …“

Schweinfurt, 18. Juni 2008. Nach Rabbiner Dr. Henry Brandt/Augsburg im Jahr 2007 (LINK: https://www.schweinfurt-evangelisch.de/inhalt/blickwechsel-rueckblick) gelang es dem Evangelischen Bildungswerk auch 2008 wieder, einen namhaften Rabbiner nach Schweinfurt zu holen. Professor Jonathan Magonet stammt aus London und war dort bis 2005 Rektor des Leo-Baeck-College, der wohl weltweit bekanntesten liberalen Rabbiner-Universität.

Jüdisches Schweinfurt Teil 1

Jüdisches Schweinfurt

Wir stellen Ihnen in drei Teilen tabellarisch die jüdische Geschichte Schweinfurts vor:

 

ZWISCHEN DULDUNG UND VERFOLGUNG (I)

Juden in Schweinfurt: Streiflichter aus der Geschichte

(Zusammenstellung und Fotos: Siegfried Bergler;

Beratung und Durchsicht: Elisabeth Böhrer)