Leuchtturm

Datum: 

07.05.2020

Stichwörter: 

Liebe Hörer,

ich, ja meine ganze Familie kann es kaum erwarten, wieder an die Ostsee fahren zu dürfen. Dafür gibt es viele Gründe. Das Meer, die langen Sandstrände. Die schönen Leuchttürme. Fest und stark, weithin sichtbar steht solch ein Leuchtturm auf einem Felsen. Ein Leuchtturm schenkt Sicherheit und Orientierung. Bei Tag, aber vor allem bei Dunkelheit oder Nebel. Boote und Schiffe, Besatzungen orientieren sich an solch einem Leuchtturm. Das Licht des Leuchtturms hilft, sicher im Hafen anzukommen. Gerade in solch stürmischen Zeiten wie diesen da brauchen wir alle einen Leuchtturm. Etwas, das uns Halt gibt. Da brauchen wir jemanden, der uns Orientierung schenkt. Für mich ist der Glaube solch ein Leuchtturm. Der Glaube gibt mir nicht nur Halt. Nein, er schenkt mir auch Orientierung und Zuversicht, dass wir durch den Sturm und den dichten Nebel des Corona-Virus hindurch kommen. Zu biblischen Zeiten da gab es wohl noch keine Leuchttürme. Dennoch spielt das Bild vom Licht in der Bibel eine große Rolle. Ein guter Wegbegleiter ist in diesen Tagen für mich ein Vers aus den Psalmen: „Der Herr ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?“.

Ihr Pfarrer Stefan Stauch aus Sennfeld