Der längste MehrWegGottesdienst der Welt!

Bild des Benutzers Heiko Kuschel

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute startete der vermutlich längste Gottesdienst, den es je in der St. Johanniskirche in Schweinfurt gegeben hat. Na ja, irgendwie. Denn der MehrWegGottesdienst mit seinen Stationen, an denen sich die Leute dann treffen und nahekommen, kann in Corona-Zeiten natürlich nicht so stattfinden wie gewohnt. Deshalb stehen die Stationen seit heute für zehn Tage in der Kirche. Zum Mitmachen. Zum Nachdenken über das Thema: „Hoffnung für alle“. Zehn Tage Gottesdienst am Stück, jeden Tag bis 21 Uhr sind die Türen geöffnet. Und unter www.mehrweggottesdienst.de rund um die Uhr.

Das Thema haben wir im Team rausgesucht, als Covid-19 noch gar nicht auf der Welt war. Und doch passt es so gut gerade jetzt. Was ist Ihre Hoffnung für die Zukunft? Gibt es Dinge, von denen Sie hoffen, dass sie sich nun ändern werden? Oder hoffen Sie, dass Ihr Leben nach einer kurzen Krisenphase genau so weitergeht, wie es vorher war?

Eine Krise ist eine Chance. Die Natur erholt sich. Und manche, die vorher in ihrem Beruf kaum zum Atmen kamen, erholen sich auch. Andere dagegen spüren die Krise mit voller Wucht. Kurzarbeit, drohende Arbeitslosigkeit, fehlende Einnahmen, vielleicht Konkurs des eigenen Betriebs. Wie soll das weitergehen? Wo soll da noch Hoffnung sein?

Für mich ist es ein Zeichen der Hoffnung, dass wir in diesen Krisenzeiten neue Wege finden. So viele erlebe ich, die jetzt ganz bewusst öfter Essen bei ihrer Lieblingsgaststätte holen, solange sie es sich leisten können. So viele erlebe ich, die jetzt extra wieder in die Stadt gehen, um die kleinen Geschäfte zu unterstützen und nicht die Online-Händler, die in den letzten Wochen das Geschäft ihres Lebens gemacht haben.

Und auch in der Kirche haben wir neue Wege gefunden, so wie mit diesen Mittagsandachten im Internet und per Telefon. Und so wie bei unserem MehrWegGottesdienst. Vielleicht machen wir das ja in Zukunft immer so mit den Stationen, wer weiß. Aber nächstes Mal, im Oktober, da würden wir uns dann doch gerne wieder persönlich in der Kirche treffen. Diesmal gibt‘s den Gottesdienst nur im Internet unter www.mehrweggottesdienst.de. Und die Predigt, die können Sie nachher auch telefonisch anhören. Unter 09721-3707185. 

Wir finden neue Wege zueinander. Das macht mir Hoffnung, auch in sehr schwierigen Zeiten, in denen wir Angst vor der Zukunft haben. In diesen Zeiten macht mir ein Satz aus dem Matthäusevangelium Hoffnung. Ganz am Ende, nach seiner Auferstehung, sagt Jesus da zu seinen Jüngern:

Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Das Ende der Welt ist noch nicht gekommen. Also ist er bei uns. Jeden Tag. Ich wünsche Ihnen, dass Sie das heute spüren können. Und dass Sie heute neue Hoffnung schöpfen können.

Ihr Pfarrer 

Heiko Kuschel

 

alle Online-Andachten

alle Online-Andachten: Klick hier

Die aktuelle Andacht auch telefonisch anhören unter 09721-3701193