Herzlich willkommen im Dekanat Schweinfurt

Willkommen in Unterfranken!

 

Ein herzliches "Grüß Gott" in der Pfingstzeit.

Jesus hatte beim Abschied den Seinen "die Kraft des heiligen Geistes" verheißen. Mit ihr seit dem ersten Pfingstfest damals in Jerusalem ausgestattet, sind auch wir Jüngerinnen und Jünger von heute noch unterwegs. Ich wünsche, dass Ihre Begeisterung für die Frohe Botschaft auf Ihre Mitmenschen "überspringen" möge. "Du Heilger Geist, bereite ein Pfingstfest nah und fern; mit deiner Kraft begleite das Zeugnis von dem Herrn" (EG 136,7).

Schaustellergottesdienst am 5. Juni

Schweinfurt. Die Ökumenische Cityseelsorge Schweinfurt lädt in Zusammenarbeit mit der Stadt Schweinfurt wieder ein zu einem besonderen Gottesdienst. Unter dem Titel „Auf und ab im Leben“ sind nicht nur Schaustellerinnen und Schausteller, sondern alle Besucher eingeladen, darüber nachzudenken, welche Höhen und Tiefen es im eigenen Leben gibt. Was gibt mir Halt? Wer ist für mich da, in guten und in schlechten Zeiten? Wo ist Gott, wenn es mir schlecht geht? Und wo, wenn ich super drauf bin?

Die übliche Palette und noch ein bisschen mehr

Begegnung im "Garten der Begegnung"

Schweinfurt, Sa. 28. Mai 2016. Merke: Wenn der Beginn des Tages der Offenen Tür ab 14.30 Uhr terminiert ist, dann muss man eine Viertelstunde eher kommen, damit es noch Plätze zur Auswahl gibt – zudem wenn das Wetter so angenehm ist, wie es am Samstag war. Versteckt hinter einem Holzzaun an der vierspurigen Straße am Oberen Marienbach, unmittelbar neben einer ESSO-Tankstelle, liegt der Mehrgenerationengarten, offiziell: „Garten der Begegnung“. Man brauchte nur dem Besucherstrom zu folgen, um ihn problemlos zu finden.

Unsere Brasilienreisenden -

dritte = letzte Woche + HEIMKEHR

Fr. 20. Mai: Die Gruppe ist von Nova Friburgo im Hinterland kommend wieder an der brasilianischen Ostküste angelangt, diesmal in der über 100000-Einwohnerstadt Rio das Ostras, etwa 150 km nördlich von Rio. Dort hat sie die "Igreja Evangelica de Confissao Luterano no Brasil Comunidade Norte Fluminense" (Paróquia Niterói) besucht, wo Pastor Francisco Rafael Soares dos Santos ein missionarisches Jugendprojekt initiiert hat. Es nennt sich "Erziehung zum Frieden" und hilft den Jugendlichen, durch Rapp sich von Gewalt zu distanzieren (Fotos: s.u.)

PRESSESCHAU: Glücksgefühle an Fronleichnam auf dem Jahnsplatz

Zum 70. Mal

Schweinfurt, Do. 26. Mai 2016. Die Sonne hat rund 500 Christen zum Jahnsplatz gelockt, wo die evangelische Kirche nach alter Tradition am Fronleichnamstag unter freiem Himmel feierte. Heuer war es ein runder Geburtstag, kam man doch zum 70. Mal zum Gottesdienst zusammen. Vikarin Daniela Bachmann und Pfarrer Christian von Rotenhan stellten die Feier unter das Motto „Glücklich seid ihr . . .“.

Brasilien steht unter Schock

Zur aktuellen politischen Lage

13. Mai 2016: "Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff ist suspendiert, Michel Temer hat als Übergangspräsident die Geschäfte übernommen." So erfahren wir es hierzulande aus den Medien. Für uns ist Brasilien weit weg. Aber unsere Reisegruppe ist direkt vor Ort und hat uns folgenden "hautnahen" Bericht geliefert:

Neues von unserer Brasilien-Reisegruppe

1. Besuch in der Creche Bom Samaritano: Gespräch mit Wilma Petsch - Creche-Leiterin und Jose Kowalski - Gemeindepfarrer. In die Creche kommen die Ärmsten der Armen von umliegenden Favelas. Für sie ist dies die einzige Chance, das Leben von der anderen Seite kennenzulernen. Wenn möglich: Zuzahlung 100-190 R$ (brasil. Reais), sonst ohne. Lohn für die Erzieherin: 1700-2200 R$. Für die Bewohner der Favelas gibt's keinen Ausweg: In der Creche sind auch die Kinder von früheren "Kindern". Fotos: Mittagessen. Die Kinder bekommen das Essen vier Mal am Tag.

In der Liebe eingewurzelt

Pfr. Heiko Kuschel als stellvertretender Dekan und Johanna Orf als Chefassistentin eingeführt

Schweinfurt, 09. Mai 2016. Montag, später Nachmittag, eine ungewöhnliche Gottesdienstzeit. Dekan Oliver Bruckmann hatte den Termin bewusst an die montägliche Pfarrkonferenz angeschlossen. Um die offizielle Amtseinführung des stellvertretenden Dekans, Pfarrer Heiko Kuschel, und der Chefassistentin des Dekans, Johanna Orf, ging es. Daher nahmen an der Installationsfeier in der Christuskirche in der Maibacher Straße vor allem Pfarrerinnen und Pfarrer des evangelischen Dekanates sowie die Familien und Freunde der beiden teil.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren